Once came a pixel

Nanu… die MTV Game Awards scheinen im letzten Jahr kein großer Erfolg gewesen zu sein – und das obwohl Hideo ‚Kojimi‘ auf der Bühne rumfluchen durfte. Denn dieses Jahr hat’s nur zu einer schnöden Studiosendung mit (zugegeben ganz witzigen) Einspielern gereicht, die von Simon und Budi von GameOne moderiert wurde. Am besten hat mir allerdings das Intro zur Show gefallen:

Eine Wiederholung der Sendung gibt übrigens am Samstag abend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s