Resident Evil Monopoly

Videospiele haben am Niedergang der klassischen Brettspiele sicherlich eine Mitschuld. Statt ‚Risiko‘ wird heute Command & Conquer gespielt, ‚Scotland Yard‘ machte Platz für Call of Duty. Dass man beides aber auch kreativ verbinden kann, zeigt eine Monopoly-Variante von Nicholas Endean, an der er vier Jahre gearbeitet hat und welche u.a. die gewohnten Straßennamen durch Schauplätze aus dem Resi-Universum ersetzt.

Nun ist die Idee, alternative Auflagen des weltweit bekanntesten Brettspiels zu produzieren, keine neue (man denke z.B. an die Simpsons- oder Star-Wars-Versionen), was Endeans Mühe aber nicht schmälern soll.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s